Vincent Feigenbutz bei den Kindern der Ferienbetreuung der Gemeinde Dettenheim

Am vergangenen Mittwoch machten sich die Kinder der Ferienbetreuung um 09:00 Uhr mit ihren Betreuerinnen Uta Mahl und Monika Sommer auf den Weg zum Baggersee Giesen, um sich mit Vincent Feigenbutz, dem WBA World Champion (Interim) und GBU World Champion, zum Angeln am kleinen See zu treffen.

Der 19-jährige Boxer aus Karlsruhe mit dem Kampfnamen Iron Junior, bestritt bisher 20 Profikämpfe von denen er 19 gewann, 18 davon durch KO, was ihm den Namen KO–Prinz einbrachte.

Vince ist ein leidenschaftlicher Angler und freute sich genauso wie die Kinder auf das Angelmeeting. Er sagte den Teilnehmern, dass er morgens schon beim Angeln war und dabei einen schönen Rapfen an Land gezogen hatte.

Kaum die Ruten ausgeworfen, zappelten schon die ersten Sonnenbarsche am Haken der Kinder. Später wurden den Teilnehmern noch Kunstköder vom Gewässerwart des Sportfischervereins, Herrn Hans Klein, vorgeführt.

Vincent Feigenbutz bei der Ferienbetreuung

Danach ging es zum Jugendraum, wo Vince den Kindern Rede und Antwort stand. Mit persönlichen Widmungen bekamen alle eine Autogrammkarte. Symbolisch übergab er den Betreuerinnen ein Paar handsignierte Miniboxhandschuhe und versprach gleichzeitig sobald wie möglich jedem Kind dieselben nachzureichen.

Nachdem die Teilnehmer sich mit Pommes Frites und Getränken gestärkt hatten, machten sie sich wieder auf den Heimweg und alle waren stolz mit einem richtigen Boxweltmeister ein paar schöne Stunden erlebt zu haben.

Vince: Wir drücken Dir die Daumen und sagen Danke, Du bist ein Weltmeister zum Anfassen.

Bedanken möchten wir uns auch bei Thomas Seitz vom für die Spende der Pommes, bei Erhard Schröder, dem Vorsitzenden des Fischervereins, für die Getränke und die Bereitstellung des Gewässers sowie den Ruten, bei Hans Klein für die Betreuung beim Angeln, bei Rainer Gottwald, dem Manager, für seine spontane Zusage und sein freundliches Entgegenkommen (er lud uns sogar zu einem Sparringtraining ein) und bei seinem Trainer Hansi Brenner – er gab schließlich Vince trainingsfrei.




Antworten